Philosophische Fakultät, Institut für Politik- und KommunikationswissenschaftAlte Bücher
 Institut für Politik- und KommunikationswissenschaftMitarbeitendeJuniorprofessur für Methoden der Politikwissenschaft / Politisches System der BRD > Professor Dr. Philipp Harfst
###BL_KONTAKT_LLINK_NAME###

Professor Dr. Philipp Harfst

Juniorprofessur Methoden der Politikwissenschaft / Politisches System der BRD
Inhaber des Lehrstuhls
Baderstraße 6/7, Raum 1.03
Tel.: +49 (0)3834 86-3170
Fax: +49 (0)3834 86-3153

Sprechzeiten im Sommersemester 2014:
Dienstag 14.00 - 15.00 Uhr (bitte in die Liste vor dem Büro eintragen)

Vita

Oktober 2008
Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald
Ernennung zum Juniorprofesssor für Methoden der Politikwisssenschaft und Politisches System der Bundesrepublik Deutschland

November 2006
Universität Lüneburg
Promotion zum Dr. rer. pol.

April 2003 - September 2008
Universität Lüneburg
Wissenschaftlicher Angestellter, Zentrum für Demokratieforschung und Professur für Vergleichende Politikwissenschaft

Januar 2001 – März 2003
Heinrich-Heine Universität Düsseldorf
Wissenschaftlicher Angestellter, Professur für Vergleichende Politikwissenschaft und Politikfeldanalyse

1999 und 2001
Essex Summer School in Social Science Data Analysis, 1999 mit DAAD-Förderung

April 1999 – Dezember 2000
Wissenschaftszentrum Berlin (WZB), Studentische Hilfskraft in der Abteilung „Institutionen und sozialer Wandel“, DFG-Projekt „Abgeordnete in Europa: Vorstellungen zur politischen Ordnung und Kooperation in der Europäischen Union“ (Leitung: PD Dr. Bernhard Weßels)

Dezember 2000
Otto-Suhr-Institut der Freien Universität Berlin
Diplom in Politikwissenschaft

September 1996 - Juni 1997
Institut d'Etudes Politiques Paris
Diplôme du Programme International de Sciences Politiques

Juni 1996
Georg-August-Universität Göttingen
Magister-Zwischenprüfung in Politikwissenschaft, Soziologie und Französisch

Juni 1992
Käthe-Kollwitz-Schule Hannover
Abitur

Forschungsgebiete

Politische Institutionen und institutioneller Wandel

Wahlsystem und Wahlsystemwandel

Politische Systeme Europas

Vergleichende Politikwissenschaft

Publikationen

2013

“Changing the Rules of the Game. Determinants of Successful Electoral System Change in Central and Eastern Europe”, In: International Political Science Review 34 (4), S. 427-443.  

2012

"Arend Lijphart", In: Massing, Peter/Breit, Gotthard/Buchstein, Hubertus (Hrsg.): Demokratietheorien von der Antike bis zur Gegenwart. Texte und Interpretationshilfen, Schwalbach/Ts., S. 265-273.

2011

"Wahlsysteme: institutionelle Entwicklung und politische Auswirkungen", In: Müller-Rommel, Ferdinand/Grotz, Florian (Hrsg.): Regierungssysteme in Mittel- und Osteuropa. Die neuen EU-Staaten im Vergleich, Wiesbaden, S. 107-126.

2008

"Von Zwergen und Riesen. Konferenzbericht zur Tagung des Arbeitskreises Demokratieforschung der DVPW in Lüneburg, 11.-13. Oktober 2007", In: Zeitschrift für Vergleichende Politikwissenschaft, 2/2008 (1), S. 124-126.

"Parteienregierungen in Mittel- und Osteuropa: Empirische Befunde im Ländervergleich (1990-2008)". In: Zeitschrift für Parlamentsfragen 39/2008 (4), S. 810-831 (mit Ferdinand Müller-Rommel, Henrike Schultze und Katja Fettelschoß).

"Von der typologischen zur dimensionalen Analyse parlamentarischer Demokratien". In: Politische Vierteljahresschrift 49/2008 (4), S. 669-694 (mit Ferdinand Müller-Rommel und Henrike Schultze).

(Der Artikel wurde mit dem 2. Preis der Fritz Thyssen Stiftung für sozialwissenschaftliche Aufsätze des Jahrgangs 2008 ausgezeichnet)

http://www.vsjournals.de/pdf/pvs4-2008_onlineanhang.pdf

2007

"Wahlsystemwandel in Mittelosteuropa. Strategisches Design einer politischen Institution?", Wiesbaden: VS-Verlag für Sozialwissenschaften.

"Book Review: The Politics of Electoral Systems, by G. Gallagher and P. Mitchell (eds.)". In: Acta Politica, 42/2007 (4), S. 466-468.

2005

"Parlamentarische Informations- und Kontrollressourcen in 22 westlichen Demokratien". In: Zeitschrift für Parlamentsfragen, 36/2005 (2), S. 348-370 (mit Kai-Uwe Schnapp).

2004

"Party Government in Central Eastern European Democracies: A Data Collection (1990-2002)". In: European Journal of Political Research, 43/2004 (6), S. 869-893. (mit Ferdinand Müller-Rommel und Katja Fettelschoß).

"Kabinette in West- und Mittelosteuropa" (mit Ferdinand Müller-Rommel und Katja Fettelschoß). In: www.politikon.org.

2003

"Hervorragendes Lehrbuch europäischer Regierungssysteme". Rezension zu: Wolfgang Ismayr: Die politischen Systeme Osteuropas. In: Zeitschrift für Parlamentsfragen 34/2003 (2), S. 431-432.

"Instrumente parlamentarischer Kontrolle der Exekutive in westlichen Demokratien". Discussion Paper SP IV 2003-201, Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) (mit Kai-Uwe Schnapp).

2001

"Regierungsstabilität in Osteuropa: Der Einfluss von Parlamenten und Parteien". Discussion Paper FS III 2001-204, Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB).

Konferenzbeiträge:

2009

"Tracing Institutional Change in Liberal Democracies", Paper presented

at the Midwest Political Sciene Association annual meeting, Chicago April 2009

(mit Jessica Fortin).

"Institutional Change in Liberal Democracies", Paper presented at the

ECPR General Conference, Potsdam September 2009 (mit Jessica Fortin).

"Electoral System Change in Central Eastern Europe: Preferences and Success in Institutional Design", Paper presented at the ECPR General Conference, Potsdam September 2009.

"Tracing Institutional Change in Liberal Democracies", präsentiert im Workshop der Zeitschrift für Vergleichende Politikwissenschaft und des Arbeitskreises Demokratieforschung der Deutschen Vereingung für Politische Wissenschaft, 2009 (mit Jessica Fortin).

2007

"Von der typologischen zur dimensionalen Analyse parlamentarischer Demokratien: Konzeptionelle Überlegungen am Beispiel Mittelosteuropas", Arbeitspapier für die Tagung des AK Demokratieforschung der DVPW "Die Leistungsfähigkeit von Demokratien", Lüneburg 11.-13. Oktober 2007 (mit Ferdinand Müller-Rommel und Henrike Schultze).

"Electoral System Design in Central Eastern Europe: Strategic Design of a Political Institution", Paper presented at the 4th ECPR General Conference, Pisa. Panel on The Politics of Electoral Reform I, 06. September 2007.

2004

"Instrumente parlamentarischer Kontrolle der Exekutive in westlichen Demokratien", Gemeinsame Tagung des Arbeitskreises 'Interkultureller Demokratievergleich' und der DVPW Ad-hoc-Gruppe 'Empirische Methoden der Politikwissenschaft' in der DVPW, Universität Lüneburg, 7.-9. Oktober 2004.

2003

"Are Agents Able to Control their Principal’s Control Structures? An Empirical Attempt to Measure the Institutional Potential of Parliaments to Control their Executives", Paper presented at the ECPR Joint Session of Workshops, Edinburg.

2000

"Regierungsstabilität in Mittelosteuropa", 21. wissenschaftlicher Kongress der DVPW, Martin Luther-Universität Halle-Wittenberge, 1.-5. Oktober 2000, Arbeitskreis 'Postsozialistische Gesellschaften'

"Government Stability in Central and Eastern Europe. The Impact of Parliaments and Parties", Paper presented at the ECPR Joint Session of Workshops, Kopenhagen.


KONTAKT

Arbeitsbereich Politikwissenschaft

Baderstraße 6/7
17489 Greifswald
Tel.: +49 (0)3834 86-3150
powi@uni-greifswald.de

KONTAKT

Arbeitsbereich Kommunikationswissenschaft

Rubenowstraße 3
17487 Greifswald
Tel.: +49 (0)3834 86-3402
kowisekr@uni-greifswald.de


Letzte Änderung: 02.04.2014 10:47
Verantwortlich: IPK


Kontakt | Impressum
Seite drucken Seite drucken Seite versenden versenden Seite kommentierenFeedback Seitenanfangzum Seitenanfang