Logo der Philosophischen FakultĂ€t der EMAU GreifswaldBĂŒcher
 Institut fĂŒr SlawistikMitarbeitende > Prof. Dr. Ulrike Jekutsch
###UGW_LBL_NAME###

Prof. Dr. Ulrike Jekutsch

Institut fĂŒr Slawistik
Lehrstuhl fĂŒr Slawische Literaturwissenschaft

Domstraße 9/10
1. Etage, R. 23
17489 Greifswald
Tel.: +49 (0)3834 86-3215
Fax: +49 (0)3834 86-3227

1992

Habilitation an der UniversitÀt Göttingen

Seit 1994

Professorin fĂŒr Slawische Literaturwissenschaft an der UniversitĂ€t Greifswald

Auszeichnung:2004

Alexander von Humboldt Honorary Research Fellowship der Fundacja na Rzecz Nauki Polskiej

Funktionen

1996-2002, 2004-2008

Mitglied des Rats der Philosophischen FakultÀt der UniversitÀt Greifswald

1997-2002

Sprecherin des Forschungsausschusses der Philosophischen FakultÀt

1998-2000

Sprecherin des IZFG

04/2007-03/2008

Prodekanin der Philosophischen FakultÀt der UniversitÀt Greifswald

in außeruniversitĂ€ren Organisationen:



2000-2006

Mitglied des Kuratoriums fĂŒr die Verleihung der Herder-Preise der Alfred Toepfer Stiftung F.V.S., Hamburg

Seit 2002

Vorstandmitglied des Deutschen Slawistenverbandes

Seit 2006

Mitglied der Auswahlkommission fĂŒr die Vergabe der Alfred Toepfer Studienabschlußstipendien

Forschungsgebiete

  • Fragen der historischen Gattungspoetik (russisches Lehrgedicht des 18. Jahrhunderts, russische VerserzĂ€hlung des 19. und 20. Jahrhunderts), zur panegyrischen Funktionalisierung literarischer Texte, zur Ablösung der Regelpoetik durch die AutonomieĂ€sthetik in der russischen Literatur zu Beginn des 19. Jahrhunderts, zum VerhĂ€ltnis von Literatur und Geschichtsschreibung, von Poesie und Wissenschaft, Poesie und Religion bzw. Kirche (in der russischen und polnischen Literatur des 18. bis 20. Jahrhunderts); Utopie und Science fiction (russische und polnische Literatur)
  • Fragen der Übersetzungsforschung und der Übersetzung literarischer Texte aus dem Russischen und Polnischen ins Deutsche (zum Umgang mit Realien, Gattungskonventionen, kulturellen Traditionen und Konventionen), Fragen der ĂŒbersetzerischen Rezeption
  • Fragen der Autorenpoetik und Konstitution einer persönlichen Strategie des Schreibens im Umgangs mit totalitĂ€rer Staatsmacht (russische Literatur des 20. Jahrhunderts)
  • Genderfragen in der russischen, polnischen und bulgarischen Literatur
  • Bibliographien zu: a) den Ă€lteren Slavica-BestĂ€nden (bis 1830) der UniversitĂ€tsbibliothek Göttingen, b) der Übersetzungen russischer Lyrik ins Deutsche.

Projekte

  • Deutsch-Polnisches Literatur Forum, gegr. 1997; Partner: Prof. Dr. Andrzej Sulikowski, Lehrstuhl fĂŒr Theorie und Anthropologie der Literatur, Institut fĂŒr Polonistik und Kulturwissenschaft der UniversitĂ€t Szczecin; gemeinsame Konferenzen in Greifswald und Szczecin 1998, 2000, 2005, 2006
  • Krankheit und Geschlecht. Postdoktorandenkolleg am IZFG der UniversitĂ€t Greifswald, 8/2001-12/2004 (Sprecherin); gefördert aus dem Programm „Chancengleichheit fĂŒr Frauen in Forschung und Lehre“ im Rahmen der Bund-LĂ€nder-Fachprogramme zur Förderung von Hochschule und Wissenschaft; 3 wiss. Mitarbeiterstellen, 1 wiss. Hilfskraft, 1 studentische Hilfskraft.
  • Gelegenheitsdichtung im Rußland des 18. Jahrhunderts 11/2007-10/2010, gefördert von der Ad Infinitum Foundation: Partner: Prof. Dr. Petr Bucharkin, Lehrstuhl fĂŒr Geschichte der russischen Literatur, UniversitĂ€t St. Petersburg.

KONTAKT

Slawische Literaturwissenschaft
Prof. Dr. Ulrike Jekutsch

Sekretariat: Sabine Pfeiffer
Domstr. 9/10
17487 Greifswald
Tel.: +49 (0)3834/86-3221
Fax: +49 (0)3834 86-3227
slawlit@uni-greifswald.de

KONTAKT

Slawische Sprachwissenschaft
Prof. Dr. Bernhard Brehmer

Sekretariat: Sabine Pfeiffer
Domstraße 9/10
17489 Greifswald
Tel.: +49 (0)3834 86-3221
Fax: +49 (0)3834 86-3227
slawsprachwiss@uni-greifswald.de

KONTAKT

Ost- und westslawische Philologie
Prof. Dr. Alexander Wöll

Sekretariat: Sandra Poggendorf
Domstr. 9/10
17487 Greifswald
Tel.: +49 (0)3834/86-3230
Fax: +49 (0)3834/86-3231
slawphil@uni-greifswald.de


Letzte Änderung: 25.03.2013 11:14
Verantwortlich: marek fialek


Kontakt | Impressum
Seite drucken Seite drucken Seite versenden versenden Seite kommentierenFeedback Seitenanfangzum Seitenanfang