Logo der Philosophischen Fakultät der EMAU GreifswaldBücher
 LehrstĂĽhle/ArbeitsbereicheAllgemeine Geschichte des Mittelalters und Historische HilfswissenschaftenForschungPrincipes > Quellen

Quellen

Als Quellenfundus sind für ein so ausgerichtetes vergleichendes und auf eine längere Dauer hin angelegtes Vorhaben neben gedrucktem Material (Urkundenbücher, Regesten) vor allem die in Archiven lagernden, mehr oder weniger gut erschlossenen Akten- und Urkundenbestände nach vorab eingeholten Erkundigungen in großer Zahl vorhanden.

Als Vorlauf zum Gesamtprojekt werden derzeit mit der finanziellen Unterstützung der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und des Hochschulwissenschaftsprogramms (HWP) die Archive der Herrscherhäuser Braunschweig-Lüneburg (Welfen), Henneberg, Hessen, Mecklenburg, Pommern und Württemberg als Familien entweder des „reichsfernen" Nordens oder des unteren Rands der hochadeligen Rangschichtung gesichtet und ausgewertet sowie eine bibliographische Datenbank mit bislang rund 6260 Titeln zum Thema erstellt. Des weiteren laufen Vorbereitungen für ein Biographisches Lexikon zum Reichsfürstenstand 1250-1500.


KONTAKT

Lehrstuhl fĂĽr Allgemeine Geschichte des Mittelalters und Historische Hilfswissenschaften

Historisches Institut der Universität Greifswald
Rubenowstr. 2
D-17487 Greifswald
Tel.: +49 (0)3834 863303
Fax: +49 (0)3834 863305
mittelalter@uni-greifswald.de, spiess@uni-greifswald.de

TIPP

Dr. Werlich
- Dienstag, 16-18 Uhr
Sondersprechzeiten:
- Donnerstag, 16.10.2014, 16-18 Uhr

Christian Peplow, M.A.
- Donnerstag, 10-14 Uhr

TIPP

Vortragsreihe des Mittelalterzentrums Greifswald im Wintersemester 2014/15

3. November 2014, 18.15 Uhr
Dr. Thomas Schauerte (NĂĽrnberg):
'Stolzarbeit'. Albrecht DĂĽrer und die humanistische Suche nach der deutschen Nation.

17. November 2014, 18.15 Uhr
Christian Peplow M.A. (Greifswald):
Wenn Diebe zu Helden werden – Mythos Klaus Störtebeker

Hörsaal, Rubenowstraße 3 (Institut für Deutsche Philologie)

TIPP

Die Herausgeber des dritten Bandes "Von der Freiheitszeit bis zum Übergang an Preußen 1721-1815" der "Quellen zur Verfassungsgeschichte der Universität Greifswald" laden herzlich zur Buchvorstellung ein.

Prof. Dr. Karl-Heinz Spieß: 1994-2014: 20 Jahre Greifswalder Univeristätsgeschichte. Bilanz und Ausblick
Dr. Dirk Alvermann: Plagiat und Promotionshandel - Eine historische Spurensuche unter den Fundamenten der Forschungsuniversität

TIPP

Am Mittwoch, 29. Oktober 2014, findet um 12 Uhr im Seminarraum Bahnhofstraße 51 die Verteidigung der Masterarbeit "Höfische Feste im spätmittelalterlichen Reich. Am Beispiel deutscher Fürstenhochzeiten (1446-1500)“ von Herrn Florian Mölle statt. Hierzu laden wir alle Interessierten herzlich ein.

TIPP

Eintagesexkursion zur Ausstellung „Die Wikinger“ in Berlin am 21. November 2014 unter der Leitung von Herrn Dr. Werlich und Herrn Dr. Oldach.
Die Anmeldung ist ab sofort über LSF mit der Veranstaltungsnummer 400685 bis zum 12. November möglich.


Letzte Änderung: 27.10.2014 16:42
Verantwortlich: Historisches Institut


Kontakt | Impressum
Seite drucken Seite drucken Seite versenden versenden Seite kommentierenFeedback Seitenanfangzum Seitenanfang